Blumenläden Aschaffenburg

Bestellen Sie online Blumen für jeden Anlass. Kurzfristige Lieferung möglich.

blumen Aschaffenburg
blumen zum geburtstag Aschaffenburg
trauerfloristik Aschaffenburg
gute besserung, blumenstrauß zur genesung Aschaffenburg
rosen Aschaffenburg
lilien Aschaffenburg
pflanzen Aschaffenburg
geschenke Aschaffenburg

Finden blumengeschäfte in Aschaffenburg


Tag der Franken: Fresswetter und 30.000 Blumen in Rotweiß - inFranken.de

Monday, July 10, 2017

Namen versehen werden.Herrmann beweist seine StimmeFestredner Herrmann hatte auch noch eine launige Bemerkung für den Kabinettskollegen Winfried Bausback. Der Justizminister war verspätet aus Aschaffenburg in Kitzingen eingetroffen. „Deswegen bauen wir ja gerade die Autobahnen aus, dann geht es künftig schneller.“ Und selbst als Sänger tat sich Seehofers Vertreter zum Ende des offiziellen Teils hervor: Er bestand auf allen sechs Strophen des Frankenlieds, lehnte das Textblatt ab. „Das brauche ich nicht!“ Ohne Seehofer feiern die Franken unter sich Deutlich zu lange gerieten die Reden, insbesondere die Begrüßungen. Ein wenig quengelig wurde beispielsweise Chiara-Marie, die Tochter der Bundestagsabgeordneten Anja Weisgerber. „Sie wollte zu mir auf den Arm. Wenn es Musik gibt und wir ein bisschen mitwippen, dann hat sie an solchen Terminen oft ziemlich viel Spaß“, erzählte Weisgerber.Sprache und MusikNicht nur Chiara, sondern dem Beifall nach zu urteilen allen hat das „Willkommen mit Musik“ gefallen, bei dem Kinder aus vielen Ländern auf der Bühne in ihrer Muttersprache den Festakt auf dem Marktplatz eröffnet hatten. Das Musikschulprojekt des Theaters am Neunerplatz in Würzburg steht unter dem Motto: Jedes Kind sollte die Chance haben, über Sprache und Musik kulturelle Barrieren zu überwinden.Als Barbara Stamm mit ihrer Rede an der Reihe war, als „Mama Frankonia“ angekündigt, kassierte die Landtagspräsidentin erleichterten Beifall, als sie ausrief. „Ich habe meine Rede weggelegt. Das ist mein Beitrag dazu, dass es Ihnen allen heute gut geht.“ Stamm sagte, ihr gehe das Herz auf, „wenn ich sehe, wie viele Menschen hier sind und was sie alles geboten bekommen.“Sowohl die Landtagspräsidentin Stamm als auch Joachim Herrmann lobten das Verhalten der Gruppen, die im Vorfeld der Veranstaltung für oder gegen einen Nationalpark vor ihrer Haustüre demonstriert hatten. „Das hat dem Tag der Franken alle Ehre gemacht. So muss Demokratie sein. Auch dort wurde das Motto 'Brücken bauen' beherzigt“, so Stamm. Und Herrmann bekräftigte die Zusage, „dass es gegen den Willen der Bevölkerung keinen Nationalpark geben wird.“Musikschulfestival mit 350 TeilnehmernKitzingen als große Freilichtbühne mit 30.000 rot-weißen Blumen, Fahnen, Girlanden – das passte zu den zahlreichen Aktivitäten des Tages. Da waren über 350 Aktive des unterfränkischen Musikschulfestivals, die auf mehreren Bühnen ihr Können zeigten. Über Trachtentänze und Volksmusik reichte das Programm bis zu Rock- und Popmusik. Und für Autofreunde gab es bei einer Fahrzeugschau auf dem Bleichwasen den Brückenschlag von Oldtimern bis zur Elektromobilität.Eine Brücke zu den Taubstimmen schafften die Gebärdendolmetscherinnen Christin und Alexa. Die beiden leisteten Schwerstarbeit auf der Bühne und übe...http://www.infranken.de/regional/kitzingen/Tag-der-Franken-Fresswetter-und-30-000-Blumen-in-Rotweiss;art218,2748146

Tausende Katholiken feierten Fronleichnam mit Gottesdiensten & Prozessionen - Osthessen News

Sunday, June 25, 2017

Katholiken in den Pfarreiengemein-schaften des Bistums Würzburg an Fronleichnam, 15. Juni, das eucharistische Brot durch die Straßen der Städte und Dörfer Unterfrankens begleitet. In den Städten Aschaffenburg, Schweinfurt und Würzburg fanden zentrale Feiern statt. Weihbischof Ulrich Boom rief in Würzburg die Katholiken dazu auf, sich auf das Geheimnis der Eucharistie zu besinnen. „Trauen wir Christus, dem lebendigen Gott, der uns in der heiligen Kommunion so nahe kommt, wie es kein Mensch vermag“, sagte der Weihbischof. Dieser feierte für den kurzfristig erkrankten Bischof Dr. Friedhelm Hofmann den Pontifikalgottesdienst im Kiliansdom. Die Prozession durch die Würzburger Innenstadt stand unter dem Leitwort „Nahe ist der Herr allen, die ihn rufen“.Durch alle Jahrhundert hindurch hätten gelehrte und fromme Menschen sich den Kopf über das Geheimnis der Eucharistie zerbrochen. „Im Grunde kam alles Ringen letztlich zur Erkenntnis, dass man nur staunend und anbetend vor diesem Geheimnis verbleiben könne“, sagte Weihbischof Boom in seiner Predigt. Als Verstehenshilfe trug er Erzählung vor. Darin erläutert der Bischof von Gaza einem Zweifler das Geheimnis der Wesensverwandlung von Brot und Wein in Fleisch und Blut Jesu. „Wenn nun schon der...http://osthessen-news.de/n11562159/tausende-katholiken-feierten-fronleichnam-mit-gottesdiensten-prozessionen.html

Unfall bei Kahl: Mercedes landet auf dem Dach - Main-Echo - Main-Echo (Abonnement)

Thursday, November 3, 2016

Nach Auffahrunfall: Mercedes landet auf Dach - zwei LeichtverletzteKahl, Kreis Aschaffenburg. Zu einem Unfall mit Verletzten mussten am Mittwochabend Kräfte des Rettungsdienstes, der Feuerwehr und der Autobahnpolizei auf die A 45 ausrücken. Gegen 21.10 Uhr war ein 40-Jähriger aus dem Bereich von Osnabrück mit einem Pkw Mercedes auf der A 45 in Richtung Süden unterwegs. Dabei befasste er sich zwischen dem Hanauer Kreuz und Ausfahrt Alzenau-Nord nach eigenen Angaben kurz mit seinem Autoradio. Durch das Hantieren am Radio abgelenkt, erkannte er einen auf dem rechten Fahrstreifen vorausfahrenden BMW eines 39-Jährigen aus dem Landkreis Aschaffenburg zu spät. Er versuchte noch dem BMW nach links auszuweichen, konnte jedoch ein Auffahren nicht mehr verhindern. Durch den versetzten Aufprall wurden beide Pkw herumgeschleudert. Dabei geriet der BMW nach rechts und kam auf dem Standstreifen zum Stehen. Der Mercedes driftete nach links, stürzte aus Dach um, rutschte auf diesem wieder nach rechts und blieb quer auf dem rechten Fahrstreifen liegen. Beide Fahrzeugführer, die ih...http://www.main-echo.de/regional/blaulicht/art3917,4295475

Einsatzgarantien gibt es bei den Lilien nicht - Allgemeine Zeitung - Allgemeine Zeitung Mainz

Thursday, October 6, 2016

WM-Qualifikation. Weitere Meldungen Spielpraxis dürfte der eine oder andere am kommenden Samstag um 15 Uhr bekommen, wenn die 98er in der Länderspielpause beim Bayernligisten Viktoria Aschaffenburg testen. Fünf Lilien-Spieler sind auf Länderspielreise (siehe Kasten), die anderen sind in Aschaffenburg dabei. Wohl auch Vrancic, der Trainer Meier selten überzeugte in den vergangenen Wochen. "Er hat immer wieder die Chance, sich zu empfehlen und zu zeigen, dass er in den Kader gehört. Er ist ein sehr sensibler Spieler, der aber auch eine gewisse Form von Aggressivität zeigen muss." Diesen "Mischmasch" wolle er von Vrancic sehen, sagt Meier. Der Trainer fordert generell einen "positiven Konkurrenzkampf" - und zwar am besten auf allen Positionen. So wie Antonio Colak ihn angenommen hat gegen Sven Schipplock, der zuletzt verletzt war und der nach Colaks guten Leistungen in den jüngsten Spielen einen schweren Stand haben dürfte. "Antonio ist ein total positiver Junge mit viel Demut und einer klasse Einstellung zum Fußball", sagt Meier. "Und wenn er mal einen Arschtritt braucht, kriegt er den auch", fügt er nicht ganz ernst gemeint hinzu. Colak selbst ist auch nach seinen zwei Toren gegen Werder Bremen am vergangenen Samstag auf dem Teppich geblieben. "Beim Elfmeter zum 1:0 habe ich mich auf den Ball fokussiert. Das muss man auch, sonst kann der auch mal über das Stadiondach fliegen." Klingt ganz einfach. Meier spricht davon, dass Colak "geliefert" habe - das klingt so, als habe der Kroate derzeit die Nase vorn. In Aschaffenburg dürfte auch Jan Rosenthal wieder eine Chance bekommen, der gegen Bremen seine ersten Bundesliga-Minuten seit fast einem halben Jahr hatte. "Das ist schließlich auch unsere Aufgabe in Aschaffenburg: Wir müssen manche Spieler wieder heranbringen", sagt Meier. Rosenthal gehört dazu. "Er hat ein sehr gutes Spielverständnis. Das brauchen wir bestimmt noch." Generell müsse jeder davon ausgehen, dass er viel tun müsse, um unter die ersten Elf zu kommen, sagt Meier. "Es ist ein Trugschluss zu glauben, dass man bei Darmstadt 98 gesetzt ist." Ob dieser Satz auf Peter Niemeyer gemünzt ist? Meier lässt es offen. Gesetzt ist Aytac Sulu, der gegen Bremen 90 Minuten lang spielte. "Bei 100 Prozent ist er noch nicht, das kann er nach seiner wochenlangen Verletzung aber auch gar nicht sein", sagt Meier. Er sei froh, dass Sulu unverletzt herausgekommen sei aus der Partie - alles weitere wird sich zeigen. Positive Worte gibt es auch für Laszlo Kleinheisler, der gegen Bremen richtig gut war, und für Roman Bezjak. Der slowenische Nationalstürmer habe gegen Werder viel Laufarbeit betrieben, lobte Meier. "Und dabei spielt er nicht einmal dort, wo er eigentlich spielen soll." Und der Ungar Kleinheisler agiere teilweise noch zu hektisch, er sei aber an vielen Stellen zu finden. "Er ist manchmal noch etwas hektisch, aber...http://www.allgemeine-zeitung.de/sport/top-clubs/darmstadt98/einsatzgarantien-gibt-es-bei-den-lilien-nicht_17371697.htm

Der Ikarus aus Dresden

Thursday, November 22, 2018

Stunde wollte er damit aus der DDR fliehen. Auf einer Waldlichtung starten, über der beleuchteten A 9 den Eisernen Vorhang überqueren und dann auf der Autobahn bei Rudolphstein in Bayern landen. Früh morgens um 5 Uhr, wenn es dort kaum Verkehr gibt.In der DDR hielt ihn nach seiner Scheidung nichts mehr. Außerdem war sein beruflicher Traum geplatzt: „Ich wollte eine eigene Kfz-Werkstatt. Der zuständige Genosse sagte: „Du musst zuerst in eine Partei eintreten.Kampf gegen den VaterSchon als Kind hatte Schlosser renitent reagiert, wenn ihn jemand zu etwas zwingen wollte. „Mein Vater war überzeugter Kommunist, erzählt Schlosser. Von ihm hat er wohl seine handwerkliche Begabung: Der Vater fabrizierte mit der Laubsäuge unentwegt SED-Logos für die Rednertribünen bei Parteiveranstaltungen. Am 17. Juni 1953, als Michael neun Jahre alt war, schlug die Sowjetarmee den Volksaufstand in der DDR blutig nieder. „Mein Vater verlangte, dass ich den Soldaten auf der Straße Blumen bringe, erinnert sich Schlosser. „Aber ich wollte nicht. Der Vater prügelte ihn dafür. Als Michael zehn Jahre alt war, beendeten die Grosseltern den Kampf zwischen Vater und Sohn und nahmen den Jungen zu sich.Die Generalprobe zur Flucht fand am frühen Morgen des 14. August 1983 auf einem Übungsplatz der russischen Streitkräfte statt. Doch als er den Flieger auf dem einsamen Gelände von seinem Laster abladen wollte, kam eine Gruppe Sowjetsoldaten aus dem Wald. „Ich arbeite fürs Fernsehen, sagte er – was der Wahrheit entsprach: Der Kfz-Meister war Fuhrparkleiter im Studio Dresden des DDR-Fernsehens. Was nicht stimmte: dass er den Flieger für eine neue Serie testen müsste. Er zauberte zwei Flaschen Wodka hervor. Munter halfen ihm die Russen, den Flieger aufzubauen und setzten sich ins Gras. Schlosser beschleunigte – und hob ab. Zwei Meter hoch – dann musste er wieder auf den Boden, weil der Waldrand gefährlich näher kam. Die Soldaten gratulierten. So seine Erzählung.Beweisen kann er diesen geglückten Versuch nicht – und zum Fluchtflug kam es nicht. Denn kurz vor dem geplanten Termin stutzte der Staatssicherheitsdienst „Ikarus die Flügel: So nannten die Stasi-Leute den DDR-Bürger Michael Schlosser bei ihren damaligen Ermittlungen gegen ihn. In der griechischen Mythologie erhob sich Ikarus mit Flügeln aus Wachs und Vogelfedern in die Lüfte – aber trotz Warnungen seines Vaters wurde er übermütig und kam der Sonne zu nahe; das Wachs schmolz, Ikarus stürzte ab.Viereinhalb Jahre GefängnisDie DDR mochte keine übermütigen Bürger. Ein Kollege beim Fernsehen war „Informeller Mitarbeiter (IM) bei der Stasi. Er beobachtete, dass Schlosser sich in einem ungarischen Magazin für einen Bericht über Flugdrachen interessierte – und meldete ihn. Die Stasileute durchsuchten die Werkstatt, fanden das Flugzeug. Schlosser bekam viereinhalb Jahre Gefängnis wegen versuchter „Republikflucht.Zwar kaufte ihn die Bundesrepublik nach fünf Monaten Haft für 96 000 Mark frei und er konnte bei Ludwigshafen seine eigene Werkstatt eröffnen. Aber er war von Verhören und Gefängnis gezeichnet. Er kämpfte mit Migräne, in seinen Träumen rasselten Wärter mit Schlüsseln „und immer wieder stand Erich Honecker...https://www.schwaebische.de/ueberregional/panorama_artikel,-der-ikarus-aus-dresden-_arid,10961292.html

Kunstpalast Düsseldorf blickt auf Expressionist Walter Ophey

Thursday, November 22, 2018

Walter Ophey die Farbe bei seinen zahlreichen Kreidezeichnungen zur Geltung, wenige Striche genügten ihm hier für charakteristische Landschaften aus dem Harz und der Eifel, aus Bayern, Florenz oder Sizilien. Seine Stillleben dagegen muten an wie wiederholte, mitunter fast verzweifelte Anläufe, dem Genre etwas abzugewinnen – doch meist wirken all die Früchte, Fische und Blumen wie hingewürfelt. Die Ausstellung im ÜberblickWalter Ophey: Farbe bekennen! Museum Kunstpalast Düsseldorf, bis 13. Januar. Di-So 11-18 Uhr, Do bis 21 Uhr. Eintritt: 14 €, erm. 11 (inkl. Sportwagen-Ausstellung „PS: Ich liebe Dich). Für Kinder unter 13 Eintritt frei, 13-17 Jahre: 2 €. ...https://www.waz.de/kultur/kunstpalast-duesseldorf-blickt-auf-expressionist-walter-ophey-id215678005.html

Neue Kita in Nitzlbuch: Planung noch in der Frühphase

Thursday, November 22, 2018

Uhr a href="http://www.nordbayern.de/region/pegnitz/gluckauf-marsch-bleibt-die...http://www.nordbayern.de/region/pegnitz/neue-kita-in-nitzlbuch-planung-noch-in-der-fruhphase-1.8296356

Frauentag soll Feiertag in Berlin werden

Thursday, November 22, 2018

Antrag in das Abgeordnetenhaus eingebracht und beschlossen werden. Das rot-rot-grün regierte Berlin gehört zu den Bundesländern mit den wenigsten Feiertagen. Aktuell sind es 9, in Bayern dagegen 13. Quelle: n-tv.de Themen ...https://www.n-tv.de/politik/Frauentag-soll-Feiertag-in-Berlin-werden-article20733618.html