Blumenläden Puchheim (Oberbay)

Bestellen Sie online Blumen für jeden Anlass. Kurzfristige Lieferung möglich.

blumen Puchheim (Oberbay)
blumen zum geburtstag Puchheim (Oberbay)
trauerfloristik Puchheim (Oberbay)
gute besserung, blumenstrauß zur genesung Puchheim (Oberbay)
rosen Puchheim (Oberbay)
lilien Puchheim (Oberbay)
pflanzen Puchheim (Oberbay)
geschenke Puchheim (Oberbay)

Finden blumengeschäfte in Puchheim


Puchheim - Erinnerung an zwei Diven - Süddeutsche.de

Friday, January 20, 2017

Lieder sind". In den vergangenen Jahren trat Misch regelmäßig mit eigenen Chansonprogrammen auf - mit ihrem mittlerweile verstorbenen Mann, dem Komponisten Günter Edin. An diesem Donnerstagabend in Puchheim begleitet sie erstmals der Jazzpianist Peter Wegele. "Schon als ich jung war, faszinierten mich die Lieder von Dietrich und Knef", erzählt Misch, deren Mutter Fini Busch in den Fünfziger- und Sechzigerjahren eine der erfolgreichsten Schlagertexterinnen in Deutschland war. Nicht nur die Musik der beiden Frauen, sondern auch ihre Persönlichkeiten hätten eine große Wirkung auf Misch gehabt. An Marlene Dietrich beeindrucke sie neben der Kunst auch die Biografie - insbesondere ihr politisches und soziales Engagement. "Ich bedauere sehr, dass ich die beiden nie persönlich kennenlernen konnte", sagt Misch. Über den Kontakt zu Freunden von Hildegard Knef konnte Misch allerdings viel über das Leben von Knef aus erster Hand erfahren. Besonders fasziniere sie der sehr eigene Schreibstil Knefs, der auch in ihren Büchern sehr deutlich werde. "Hildegard Knef hatte eine ganz eigene Art, mit Worten umzugehen", erklärt Misch. Die Texte seien ihr sehr sympathisch und hätten immer einen gewissen Witz. Eines Nachts, so beschreibt Misch, sei sie dann auf die Idee gekommen, mit einem Liederabend an die beiden Frauen zu erinnern. Es soll um das Leben, die Lieder und die Freundschaft von Dietrich und Knef gehen. "Ich habe versucht, eine schöne Mischung zusammenzustellen", erzählt Misch. Sie wird bekanntere Chansons wie "Ich brauch' Tapetenwechsel" oder "Sag mir, wo die Blumen sind" und weniger bekannte Lieder wie Knefs "Lass mich bei dir sein" singen. Den Abend wird Misch mit eigenen Texten moderieren, die sich mit Dietrich und Knef beschäftigen - mal sprechend und mal singend vorgetragen. Der Liederabend im Bürgertreff wird für Misch eine Art Premiere. Wenn sie in den vergangenen 16 Jahren als Sängerin auftrat, wurde sie stets von ihrem Mann Günter Edin am Klavier begleitet. "Wir waren natürlich blind aufeinander eingespielt", so Misch. Nachdem ihr Mann im letzten Jahr verstarb, sei der erste Auftritt in neuer Besetzung schon eine Herausforderung, so Gabriele Misch. Im Juni wird sie in der Germeringer...http://www.sueddeutsche.de/muenchen/fuerstenfeldbruck/puchheim-erinnerung-an-zwei-diven-1.3339120

Neue Kita in Nitzlbuch: Planung noch in der Frühphase

Thursday, November 22, 2018

Uhr a href="http://www.nordbayern.de/region/pegnitz/gluckauf-marsch-bleibt-die...http://www.nordbayern.de/region/pegnitz/neue-kita-in-nitzlbuch-planung-noch-in-der-fruhphase-1.8296356

Der Ikarus aus Dresden

Thursday, November 22, 2018

Stunde wollte er damit aus der DDR fliehen. Auf einer Waldlichtung starten, über der beleuchteten A 9 den Eisernen Vorhang überqueren und dann auf der Autobahn bei Rudolphstein in Bayern landen. Früh morgens um 5 Uhr, wenn es dort kaum Verkehr gibt.In der DDR hielt ihn nach seiner Scheidung nichts mehr. Außerdem war sein beruflicher Traum geplatzt: „Ich wollte eine eigene Kfz-Werkstatt. Der zuständige Genosse sagte: „Du musst zuerst in eine Partei eintreten.Kampf gegen den VaterSchon als Kind hatte Schlosser renitent reagiert, wenn ihn jemand zu etwas zwingen wollte. „Mein Vater war überzeugter Kommunist, erzählt Schlosser. Von ihm hat er wohl seine handwerkliche Begabung: Der Vater fabrizierte mit der Laubsäuge unentwegt SED-Logos für die Rednertribünen bei Parteiveranstaltungen. Am 17. Juni 1953, als Michael neun Jahre alt war, schlug die Sowjetarmee den Volksaufstand in der DDR blutig nieder. „Mein Vater verlangte, dass ich den Soldaten auf der Straße Blumen bringe, erinnert sich Schlosser. „Aber ich wollte nicht. Der Vater prügelte ihn dafür. Als Michael zehn Jahre alt war, beendeten die Grosseltern den Kampf zwischen Vater und Sohn und nahmen den Jungen zu sich.Die Generalprobe zur Flucht fand am frühen Morgen des 14. August 1983 auf einem Übungsplatz der russischen Streitkräfte statt. Doch als er den Flieger auf dem einsamen Gelände von seinem Laster abladen wollte, kam eine Gruppe Sowjetsoldaten aus dem Wald. „Ich arbeite fürs Fernsehen, sagte er – was der Wahrheit entsprach: Der Kfz-Meister war Fuhrparkleiter im Studio Dresden des DDR-Fernsehens. Was nicht stimmte: dass er den Flieger für eine neue Serie testen müsste. Er zauberte zwei Flaschen Wodka hervor. Munter halfen ihm die Russen, den Flieger aufzubauen und setzten sich ins Gras. Schlosser beschleunigte – und hob ab. Zwei Meter hoch – dann musste er wieder auf den Boden, weil der Waldrand gefährlich näher kam. Die Soldaten gratulierten. So seine Erzählung.Beweisen kann er diesen geglückten Versuch nicht – und zum Fluchtflug kam es nicht. Denn kurz vor dem geplanten Termin stutzte der Staatssicherheitsdienst „Ikarus die Flügel: So nannten die Stasi-Leute den DDR-Bürger Michael Schlosser bei ihren damaligen Ermittlungen gegen ihn. In der griechischen Mythologie erhob sich Ikarus mit Flügeln aus Wachs und Vogelfedern in die Lüfte – aber trotz Warnungen seines Vaters wurde er übermütig und kam der Sonne zu nahe; das Wachs schmolz, Ikarus stürzte ab.Viereinhalb Jahre GefängnisDie DDR mochte keine übermütigen Bürger. Ein Kollege beim Fernsehen war „Informeller Mitarbeiter (IM) bei der Stasi. Er beobachtete, dass Schlosser sich in einem ungarischen Magazin für einen Bericht über Flugdrachen interessierte – und meldete ihn. Die Stasileute durchsuchten die Werkstatt, fanden das Flugzeug. Schlosser bekam viereinhalb Jahre Gefängnis wegen versuchter „Republikflucht.Zwar kaufte ihn die Bundesrepublik nach fünf Monaten Haft für 96 000 Mark frei und er konnte bei Ludwigshafen seine eigene Werkstatt eröffnen. Aber er war von Verhören und Gefängnis gezeichnet. Er kämpfte mit Migräne, in seinen Träumen rasselten Wärter mit Schlüsseln „und immer wieder stand Erich Honecker...https://www.schwaebische.de/ueberregional/panorama_artikel,-der-ikarus-aus-dresden-_arid,10961292.html

Kunstpalast Düsseldorf blickt auf Expressionist Walter Ophey

Thursday, November 22, 2018

Walter Ophey die Farbe bei seinen zahlreichen Kreidezeichnungen zur Geltung, wenige Striche genügten ihm hier für charakteristische Landschaften aus dem Harz und der Eifel, aus Bayern, Florenz oder Sizilien. Seine Stillleben dagegen muten an wie wiederholte, mitunter fast verzweifelte Anläufe, dem Genre etwas abzugewinnen – doch meist wirken all die Früchte, Fische und Blumen wie hingewürfelt. Die Ausstellung im ÜberblickWalter Ophey: Farbe bekennen! Museum Kunstpalast Düsseldorf, bis 13. Januar. Di-So 11-18 Uhr, Do bis 21 Uhr. Eintritt: 14 €, erm. 11 (inkl. Sportwagen-Ausstellung „PS: Ich liebe Dich). Für Kinder unter 13 Eintritt frei, 13-17 Jahre: 2 €. ...https://www.waz.de/kultur/kunstpalast-duesseldorf-blickt-auf-expressionist-walter-ophey-id215678005.html

Frauentag soll Feiertag in Berlin werden

Thursday, November 22, 2018

Antrag in das Abgeordnetenhaus eingebracht und beschlossen werden. Das rot-rot-grün regierte Berlin gehört zu den Bundesländern mit den wenigsten Feiertagen. Aktuell sind es 9, in Bayern dagegen 13. Quelle: n-tv.de Themen ...https://www.n-tv.de/politik/Frauentag-soll-Feiertag-in-Berlin-werden-article20733618.html